Newsletter

Walter Mafli

Walter Mafli – Waise, Heimkind, Plattenleger, Maler, Künstler

Der in der Deutschschweiz lange Zeit nur Wenigen bekannte Künstler startete mit wenig Aussichten auf Erfolg ins Leben. In den Heimen, in denen er von 1921 bis 1930 von den Behörden platziert worden war, lernte er stehlen, lügen, Gewalt erfahren und unzählige Strafen kassieren. Ein Glück, dass er überhaupt eine handwerkliche Berufslehre absolvieren konnte. Mit dem Wegzug in die Westschweiz als Erwachsener kam er in eine offenere Gesellschaft. Dort begann aus eigener Initiative und dank diverser Förderer seine erfolgreiche Karriere als Maler.
Mehr...

Archiv Newsletter

Ausstellung

Die Ausstellung «Ausgegrenzt & weggesperrt» wurde im ersten Halbjahr 2019 im öffentlichen Raum in einem begehbaren Pavillon inszeniert. Inzwischen ist sie nur noch online verfügbar.Sie trägt die Forschungsergebnisse der UEK nach aussen und will ein breites Publikum auf die Thematik der administrativen Versorgungen aufmerksam machen sowie Debatten anregen.

Nicht zu vergessen

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 22. März 2019 mit drei Porträts von Zeitzeugen.

Nur bedingt in Feierstimmung

Bild Keystone

Der runde Tisch, der Verdingten und anderen Opfern von Zwangsmassnahmen die Würde wiedergeben wollte, wurde im Mai 2018 aufgehoben. Aber viele Fragen seien noch gar nicht vom Tisch, sagen Betroffene.

Der Bund, 17. Mai 2018

Holzschnitt Emil Zbinden

Holzschnitt: Emil Zbinden