Newsletter

Vergangenheit

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land

Vergangenheitsbewältigung - ein grosses Wort. Jeder Mensch hat Unbewältigtes und Belastendes aus früheren Jahren seines Lebens. Dinge, die ihm bewusst sind, solche, die er verdrängt, vergisst, die ihm lange verborgen waren oder die ihn immer noch schmerzen, belasten, verfolgen oder beeinträchtigen (manchmal in Alpträumen). Ein Beispiel traumatischer Prägung ist Einschüchterung. Sie wird zum perfiden Instrument der Disziplinierung. Für das Opfer verbunden mit der Botschaft, jeder Schritt kann der falsche sein. Der Übergriff wird so zum Bann oder Hemmschuh in der Entwicklung.
Mehr...

Archiv Newsletter

Ausstellung

25.1. bis 26.4.2020
VERDINGKINDER
Portraits von Peter Klaunzer
Eine Fotoausstellung von Keystone-SDA und dem Verein netzwerk-verdingt in Zusammenarbeit mit dem Küefer-Martis-Huus

Küefer-Martis-Huus
Kulturzentrum der Gemeinde Ruggell
Giessenstrasse 14
FL 9491 Ruggell

Flyer
Begleitprogramm: www.kmh.li

Medienecho zur Ausstellung:
Volksblatt, 25.1.2020: «Verdingkinder»: Den Menschen Gesichter und Würde zurückgeben
Vaterland, 25.1.2020: Vom Schicksal gezeichnet...
Saiten - Ostschweizer Kulturmagazin, 1.2.2020: «Du hattest kein Zuhause, du konntest nirgendwohin»

Nicht zu vergessen

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 22. März 2019 mit drei Porträts von Zeitzeugen.

Nur bedingt in Feierstimmung

Bild Keystone

Der runde Tisch, der Verdingten und anderen Opfern von Zwangsmassnahmen die Würde wiedergeben wollte, wurde im Mai 2018 aufgehoben. Aber viele Fragen seien noch gar nicht vom Tisch, sagen Betroffene.

Der Bund, 17. Mai 2018

Holzschnitt Emil Zbinden

Holzschnitt: Emil Zbinden